Seite wählen
LEUCHTTURMPROJEKT
Umstrukturierung einer konventionell bewirtschafteten Ackerfläche in ein Kulturlandschafts-Biotop

Ort: Wegendorf
Altlandsberg
Landkreis Märkisch-Oderland
Brandenburg

Fläche: 60 ha

Ziele

  • Aufbau einer aufbauenden, regenerativen Landwirtschaft
  • Schaffung eines Kultur-, Erholungs- und Lernortes
  • mehr Wasser auf der Fläche halten
  • Reduzierung von Erosion
  • Humusaufbau für mehr Klimaschutz
  • neue Lebensräume für Vögel, Insekten, Amphibien und Säugetiere
  • Reaktivierung von Landschaftskraftorten
  • Umwandlung von 60 ha intensivem Acker in extensives Ackerland
  • Umwandlung von 6,5 ha intensivem Ackerland in extensives Grünland
  • Erosionsschutz
    1. Neuanlage von 2 Keylines (ca. 500 m)
    2.
    Neuanlage von 2 Retentionsmulden (ca. 1500 m2)
  • Biodiversität
    1. Etablierung von 6,5 ha extensivem Grünland
    2. Neuanlage einer Streuobstwiese (ca. 4 ha)
    3. Neupflanzung von mehr als 30 Wertbäumen
    4. Neupflanzung einer dreireihigen Hecke heimischer Gehölze (ca. 5500m2)
  • Bodenfruchtbarkeit und Klimaschutz
    1. gezielte Nährstoffanreicherung im Boden (16 ha)
    2. Aktivierung des Bodenlebens, Humusaufbau und CO2-Speicherung (16 ha)
  • Kultur
    1. Aktivierung von Landschaftskraftorten
    2. Kunst in der Natur

AUßERDEM:

  • wesensgerechte Tierhaltung von Rindern
  • Pflanzung von Gehölzinseln, Baumreihen, Hecken, Feuchtbiotopen und Kleinbrachen an Sichtachsen und verbleibenden Zwischenräumen
  • an die Weidenutzung angepasste, kleinräumige Keyline- und Agroforstsysteme
  • Etablierung von Greifvogelstangen und Nistkästen
LEUCHTTURMPROJEKT
Umstrukturierung einer konventionell bewirtschafteten Ackerfläche in ein Kulturlandschafts-Biotop

Ort: Wegendorf
Altlandsberg
Landkreis Märkisch-Oderland
Brandenburg

Fläche: 60 ha

Ziele:

  • Aufbau einer aufbauenden, regenerativen Landwirtschaft
  • Schaffung eines Kultur-, Erholungs- und Lernortes
  • mehr Wasser auf der Fläche halten
  • Reduzierung von Erosion
  • Humusaufbau für mehr Klimaschutz
  • neue Lebensräume für Vögel, Insekten, Amphibien und Säugetiere
  • Reaktivierung von Landschaftskraftorten
  • Umwandlung von 60 ha intensivem Acker in extensives Ackerland
  • Umwandlung von 6,5 ha intensivem Ackerland in extensives Grünland
  • Erosionsschutz
    1. Neuanlage von 2 Keylines (ca. 500 m)
    2.
    Neuanlage von 2 Retentionsmulden (ca. 1500 m2)
  • Biodiversität
    1. Etablierung von 6,5 ha extensivem Grünland
    2. Neuanlage einer Streuobstwiese (ca. 4 ha)
    3. Neupflanzung von mehr als 30 Wertbäumen
    4. Neupflanzung einer dreireihigen Hecke heimischer Gehölze (ca. 5500m2)
  • Bodenfruchtbarkeit und Klimaschutz
    1. gezielte Nährstoffanreicherung im Boden (16 ha)
    2. Aktivierung des Bodenlebens, Humusaufbau und CO2-Speicherung (16 ha)
  • Kultur
    1. Aktivierung von Landschaftskraftorten
    2. Kunst in der Natur

AUßERDEM:

  • wesensgerechte Tierhaltung von Rindern
  • Pflanzung von Gehölzinseln, Baumreihen, Hecken, Feuchtbiotopen und Kleinbrachen an Sichtachsen und verbleibenden Zwischenräumen
  • an die Weidenutzung angepasste, kleinräumige Keyline- und Agroforstsysteme
  • Etablierung von Greifvogelstangen und Nistkästen
heimische Bäume
Feldhecken aus heimischen Baum- und Straucharten
Blühstreifen

Keylines für ein intelligentes Wassermanagement, Vielfalt und Schönheit

heimische Bäume
heimische Obstbäume als Strukturelemente
Bodenmonitoring
Humusaufbau durch die richtigen Analysen und Düngemittel
Pflanzenboitut

Bonitur zur Überprüfung der Wirksamkeit von Maßnahmen

Urkraft
Wertschätzung und Reaktivierung natürlicher Urkräfte

Feldhecken

aus heimischen Baum-
und Straucharten, die
in der Umgebung bereits etabliert sind

Keylines

für ein intelligentes Wassermanagement, Vielfalt und Schönheit

heimische Bäume

Obstbäume

als heimische Strukturelemente

Humusaufbau

durch die richtigen Analysen und Düngemittel

Bonitur

um die Wirksamkeit von Maßnahmen zu prüfen

Urkraft

Wertschätzung

und Reaktivierung natürlicher Urkräfte

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner